Erzbischöfliches Gymnasium Privatschulen EbGym Hollabrunn

DAS ERZBISCHÖFLICHE GYMNASIUM IST UNESCO SCHULE

Die Österreichischen UNESCO-Schulen gehören zum internationalen Schulnetzwerk der UNESCO. 1953 in Paris gegründet, umfasst das Netzwerk mittlerweile mehr als 9000 Bildungseinrichtungen, vom Kindergarten bis zur LehrerInnenausbildung, in 180 Ländern. Das Internationale Schulnetzwerk feiert 2013 sein 60-igstes Bestehen.

Das Österreichische Schulnetzwerk umfasst mehr als 70 Schulen diverser Schultypen, grundlegend geprägt von den vier Säulen des UNESCO–Bildungsmodells: Learning to know, learning to do, learning to be and learning to live together.

Themenschwerpunkte wie Welterbe, nachhaltige Entwicklung, Friedenserziehung, Menschenrechte, Biodiversität und Klimawandel, Toleranz und Interkulturalität werden im Unterricht behandelt und in Projektarbeit vermittelt. Regelmäßig spiegeln sich diese Schwerpunkte im Projekt der ersten Klassen wider (z.B.“Schöpfungsprojekt, Wir gestalten die Welt“). Auch das Projekt Compassion in den 7. Klassen kann als wichtiger Beitrag im Rahmen dieses Grundgedankens gesehen werden.

Einmal im Jahr haben die ReferentInnen der UNESCO-Schulen bei einer Jahrestagung die Möglichkeit, ihre aktuellen Schulprojekte vorzustellen und gemeinsam die gewonnen Erfahrungen zu diskutieren.

UNESCO-Schulen haben Modellcharakter, der sich in einer besonderen pädagogischen Grundhaltung ausdrückt. Lernen wird als handlungsorientierter Prozess begriffen, fächerübergreifende, interkulturelle Zusammenarbeit und ein hohes Maß an Teamarbeit werden an der Schule gepflegt. Ein integrativer Erziehungsstil wird verfolgt, der Wertschätzung dem andern gegenüber vermittelt.

www.unesco-schulen.at